0 1 2 3 4
A+ R A-

Bürger-Info 12/2016

Bürger Info

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der öffentlichen Ratssitzung am 13.12.2016 wurde unter TOP 3 der Forstwirtschaftsplan 2017 von Herrn Prämaßing vorgestellt. Es sollen 75 fm Holz vermarktet werden. 30 fm sind Schadholz und soll an Eigenwerber versteigert werden. Als Ergebnis sieht der Forstwirtschaftsplan ein Minus von 813 € vor. Nach einer Aussprache, in der unter anderem die Neupflanzungen am Riedchen angesprochen wurden, wurde angeregt evt. eine Weihnachtsbaumkultur am Riedchen anzulegen. Nachdem Herr Prämaßing einen Kostenplan erstellt hat, soll darüber eine Entscheidung herbeigeführt werden. Er schlägt vor im Frühjahr 2017 eine Waldbegehung zu machen zu der alle Bürger eingeladen sind. Der Termin wird noch festgelegt. Der vorgestellte Forstwirtschaftsplan wird vom Rat einstimmig angenommen.

Unter TOP 4 stellte Frau Rißel VG Sim. die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für 2017 vor und erläuterte die einzelnen Positionen. Die Steuersätze, Gebühren und Beiträge bleiben gleich. Für das Jahr 2017 wird ein Überschuss in Höhe von 64.040 € im Finanzhaushalt veranschlagt. Die größten Einnahmepositionen sind wie in den vergangenen Jahren die Steuereinnahmen, die Schlüsselzuweisung des Landes und die Pachteinnahmen. Die größten Ausgabepositionen sind die Kreis bzw. VG Umlagen sowie der Kindergarten. Die vorgestellte Haushaltssatzung sowie der Haushaltsplan wurden einstimmig angenommen.

Unter dem TOP 5 Nahwärmeversorgung berichtete der Vorsitzende vom Treffen der AG Nahwärme zusammen mit Vertretern von RHE und ERS der VG. Bis Ende Januar wird die RHE ein Angebot zur Wärmelieferung den beiden Gemeinden vorlegen. Das Angebot betrifft nur die Wärmelieferung ab dem Heizwerk an den Schulen. Danach sollte entschieden werden ob ein eigenes Heizwerk oder ein Anschluss an das Heizwerk der RHE in Frage kommt. Ob die Anschlussgebühren bezuschusst werden und in welcher Höhe, sollte danach ebenfalls geregelt werden.

Unter TOP 6 Grundstücksangelegenheiten beschloss der Rat einstimmig, auf das gesetzliche Vorkaufsrecht gegenüber dem Verkauf des Grundstückes Flur 4, Flurstück Nr. 47/1 Größe 5.149 qm (Gebäude und Freifläche) zu verzichten.

Zur besseren Vermarktung der 4 noch vorhandenen Bauplätze, wurde unter TOP 7, mehrheitlich beschlossen eine Visualisierung der Bauplätze von der Fa. Siegmann & Partner ausarbeiten zu lassen. Weiterhin werden alle Bauplätze in das Werbeprogramm 2017 der VOBA Hunsrück aufgenommen. Unter Mitteilungen und Anfragen gab der Vorsitzende bekannt, dass auch weiterhin der Feldwegebau mit 65% gefördert werden kann. Für die OG Kümbdchen betrifft dies aber nur das Teilstück vom Ende des Asphaltweges „Am Riedchen“ bis zum Verbindungsweg Simmern-Keidelheim. Angebote über dieses Teilstück werden eingeholt.

Bei einem kurzen Überblick zum „Kiemscher Advent“ wurde wiederholt festgestellt, dass der Arbeitsaufwand als sehr hoch angesehen wird. Wie dies geändert werden kann, soll mit der AG besprochen werden. Eventuell soll ein eigenes Zelt gekauft werden, die Kosten hierfür betragen bei einer Größe von 6 x 12m je nach Ausführung 500 bis 900 €. Der Vorsitzende gab bekannt, dass der Rückbau des alten Friedhofs abgeschlossen ist, er schlägt vor einen Gedenkstein aufzustellen, der darauf hinweist in welcher Zeit der Friedhof von der OG angelegt wurde. Der Schaden an der Drainage in der Gemeindewiese bei C. Pullig ist beseitigt, ein weiterer Schaden oberhalb der Bäumcher soll im nächsten Jahr untersucht werden. Es soll geklärt werden wer das Holz an der obersten WEA gelagert hat und wer das Totholz entlang des Külzbaches beseitigt.

Der Vorsitzende verkündete 3 Anmeldungen.

 

 

 

Der Ortsgemeinderat